GW-L (2) mit Ladekran

Unser Gerätewagen Logistik 2 ist ein "MAN mil GL Kat1 8x8" und diente früher der Bundeswehr. Die DLRG Idsteiner Land hat das Fahrzeug im Jahr 2014 aus Bundeswehrbeständen für den Katastrophenschutz überlassen bekommen. Nach erfolgreicher zivilen Zulassung wurde der LKW zunächst entkernt, geschliffen und weiß/schwarz lackiert. Anschließend erfolgte die Kenntlichmachung als DLRG-Fahrzeug sowie der Einbau der Zusatzausstattung wie Funk, Sondersignal und Scheinwerfer.

Beim MAN GL, der wegen seiner Zuladung von 10t bei der Bundeswehr auch "Zehntonnern" genannt wird, handelt es sich um ein extrem geländegängiges Transportfahrzeug mit 1,2t Ladekran, 12t Seilwinde, Doppellenkachse und permanenten Allradantrieb aller vier Achsen. Auf Grund der Watfähigkeit von über 1,20m Wassertiefe eignet sich das Fahrzeug besonders für den Hochwassereinsatz in überfluteten Gebieten. Dank des Ladekrans ist die Verladung von Sandsäcken auf Paletten oder auch Bigpacks ohne weiteres möglich.

  • Funkrufname: Pelikan/Adler Rheingau-Taunus 8/68
  • Baujahr: 1978
  • DLRG-Indienststellung: 2014
  • Motor: V8-Deutzmotor mit Bi-Turbolader
  • Leistung:  320PS
  • Getriebe: 8-Gang Wandlergetriebe, Handschaltung
  • Antrieb: permanenter Allradantrieb mit Differenzialsperre zuschaltbar
  • Ausstattung:
    • Sondersignalanlage
    • Tetra-Digitalfunk
    • BOS-4m Analogfunk
    • DLRG-2m Betriebsfunk
    • Zusatzscheinwerfer (LED) vorne, hinten, Ladefläche, Seite
    • Rückfahrkamera
    • Anhängekupplung Zugmaul
    • Berganfahrbremse
    • Nebenantrieb für Ladekran und Seilwinde
    • 1,2t Ladekran mit 4,5m Ausleger und Hubgeschirr
    • 2 absenkbare Hydraulikstützen
    • 6,1t Rotzler-Seilwinde mit Umlenkrolle auf 12t erweiterbar
    • Schleppstange
    • Standheizung
    • Bordwerkzeug
    • Wagenheber