Gerätewagen-Tauchen (GW-T)

Der mit modernster Funk- und Kommunikationstechnik ausgestattete Gerätewagen-Tauchen (GW-T) auf Fahrgestell eines Mercedes-Benz, Typ Sprinter, ist ein Spezialfahrzeug für Einsätze mit Tauchern und hält hierfür eine Vielzahl an Gerätschaften bereit. Er ist unter anderem mit vier Spezialsitzen für die Aufnahme der Taucherflaschen inkl. Taucherjackets, einem Stromerzeuger mit Stativ und Flutlichtstrahler, umfangreicher persönliche Schutzausrüstung (z.B. Rettungswesten, Trockenanzug, Kälteschutzanzug, Watthosen), diversen Rettungsmittel (z.B. Korbtrage, Rettungstrage, Rettungstuch und Rettungsschlinge), einem Eisrettungsgerät und Sanitätsrucksack, sowie Werkzeugen zur „kleinen“ technischen Hilfeleistung ausgestattet

Der Gerätewagen-Tauchen (GWT) wurde dem im Rahmen des Katastophenschutz-Konzeptes und als Teil der erweiterten Wasserrettungsgruppe vom Land Hessen Ende 2018 zur Verfügung gestellt. Er dient unseren Tauchern als Fortbewegungs-, aber auch als Fortbildungsfahrzeug.

  • Funkrufname: Pelikan/Adler Rheingau-Taunus 12/57
  • Baujahr: 2018
  • DLRG-Indienststellung: Oktober 2018
  • Motor: 3,0 L Diesel mit elektron. gesteuerte Direkteinspritzung, Common Rail
  • Leistung: 190 PS
  • Getriebe: Handschaltung
  • Antrieb: Hinterachsantrieb
  • Ausstattung:
    • 6-Sitzer (inkl. Fahrer)
    • langer Radstand
    • verstärktes Fahrwerk
    • Anhängekupplung
    • Tetra-Digitalfunk
    • BOS-4m Analogfunk
    • DLRG-2m Betriebsfunk
    • Sondersignalanlage
    • Rückfahrkamera
    • Arbeitsbeleuchtung hinten
    • umfangreiche Einsatzausrüstung für den Katastrophenschutzfall